Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Start in die Dämmerung

Originaltitel: THE DAWN PATROL

Kriegsfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1930
Produktionsfirma: First National/Warner Bros.
Länge: 95 Minuten
Erstauffuehrung: 13.1.1980 HR

Darsteller: Richard Barthelmess (Dick Courtney), Douglas Fairbanks jr. (Douglas Scott), Neil Hamilton (Major Brand), William Janney (Gordon Scott), James Finlayson (Field Sergeant)

Produzent: Robert North

Regie: Howard Hawks

Drehbuch: Howard Hawks, Seton I. Miller, Dan Totheroh

Kamera: Ernest Haller

Musik: Leo F. Forbstein, Erno Rapee

Schnitt: Ray Curtiss

Vorlage: John Monk Saunders

Auszeichnungen

Oscar (1931, Beste Story – John Monk Saunders)

Inhalt

Frankreich im Ersten Weltkrieg: Der Kommandant einer amerikanischen Fliegerstaffel muß täglich unterbemannte, schlecht ausgerüstete Flugzeuge in den Kampf schicken, obwohl er weiß, daß nur wenige zurückkehren werden. Erster Tonfilm von Howard Hawks (1896-1977), der in lakonischem Erzählstil ein Klima der dauernden Anspannung und latenten Hoffnungslosigkeit beschwört. Mit einfachen, aber effektvollen technischen und dramaturgischen Mitteln werden die Figuren, ihre Beziehungen und ihre ungewöhnlichen Arbeitsbedingungen skizziert; Hawks' handlungsbetonte und völlig unsentimentale Regie gibt dem Film eine ungewöhnliche Kraft und Stringenz. (Bemerkenswertes Remake, 1938, unter der Regie von Edmund Goulding, mit Errol Flynn, Basil Rathbone, David Niven)


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)