Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der stärkste Mann der Welt (1964)

Originaltitel: IL TRIONFO DI ERCOLE, Verweistitel: Der Triumph des Herkules

Monumentalfilm

Produktionsland: Italien/Frankreich
Produktionsjahr: 1964
Produktionsfirma: P.C./Jacques Leitinne/Unicité
Länge: 76 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 25.6.1965

Darsteller: Dan Vadis (Herkules), Pierre Cressoy (Prinz Milo), Marilù Tolo (Prinzessin Ati), Piero Lulli (Eurystheus), Moira Orfei (Parsiphae), Renato Rossini (Fürst Gordio)

Produzent: Alberto Chimenz, Vico Pavoni

Regie: Alberto de Martino

Drehbuch: Roberto Gianviti, Alessandro Ferrau

Kamera: Pier Ludovico Pavoni

Musik: Francesco De Masi

Schnitt: Otello Colangeli

Inhalt

Herkules und die braven Bürger von Mykene im Kampf gegen den tyrannischen Mörder des Königs. Harmlos-bunter Kolossalfilm nach Art der italienischen Muskel und Sandalen"-Reihe. (Alternativtitel: "Der Triumph des Herkules", "Herkules, der stärkste Mann der Welt")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)