Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der starke Ferdinand

Drama, Komödie

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1976
Produktionsfirma: Kairos/Reitz
Länge: 97 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 29.4.1976

Darsteller: Heinz Schubert (Ferdinand), Verenice Rudolph, Gert Günther Hoffmann, Rolf Zacher, Joachim Hackethal

Produzent: Alexander Kluge, Edgar Reitz

Regie: Alexander Kluge

Drehbuch: Alexander Kluge

Kamera: Thomas Mauch

Inhalt

Der Kripo-Beamte Ferdinand wird Werkschutzbeauftragter einer großen Fabrik, weil er glaubt, dort seine Vorstellungen von Recht, Ordnung und totaler Kontrolle ungebremst verwirklichen zu können. Seine sicherheitspolitischen Eskapaden erreichen groteske Ausmaße und gefährden am Ende die Sicherheit des Betriebes stärker, als es mögliche Feinde je vermochten. Filmsatire, in der Alexander Kluge erstmals seine Methode der essayistischen Collage mit konventionellen Formen des Erzählkinos verbindet. Scharfsinnig und witzig, voller Kapriolen und Slapstick-Amusement, streckenweise ein wenig langatmig.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)