Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Das Rätsel der roten Orchidee

Verweistitel: Das Rätsel der goldenen Orchidee

Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1961
Produktionsfirma: Rialto
Länge: 84 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 2.3.1962/11.4.1974 DFF 1/22.2.2000 Video

Darsteller: Adrian Hoven (Inspektor Weston), Marisa Mell (Lilian Ranger), Klaus Kinski (der schöne" Steve"), Eric Pohlmann (Minelli), Pinkas Braun (Edwin, sein Neffe), Christopher Lee (Captain Allerman), Fritz Rasp (Tanner), Eddi Arent (Parker, Butler)

Produzent: Horst Wendlandt

Regie: Helmuth Ashley

Drehbuch: Trygve Larsen

Kamera: Franz X. Lederle

Musik: Peter Thomas

Schnitt: Herbert Taschner

Vorlage: Edgar Wallace

Inhalt

Zwei rivalisierende amerikanische Gangsterbanden tauchen in London auf und erpressen vermögende Engländer. Edgar-Wallace-Verfilmung mit zahlreichen Leichen, einer kleinen Dosis Ironie und dem obligatorischen Nebenrollen-Auftritt von Klaus Kinski. (TV-Titel DDR: Das Rätsel der goldenen Orchidee")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)