Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Liebenden (1958)

Originaltitel: LES AMANTS

Drama, Liebesfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1958
Produktionsfirma: Nouvelles Editions de Films
Länge: 93 Minuten
FSK: ab 18; f
Erstauffuehrung: 13.3.1959/7.12.1977 HR III/14.6.1984 DFF 2

Darsteller: Jeanne Moreau (Jeanne Tournier), Alain Cuny (Henri Tournier), José-Louis de Villalonga (Raoul Florès), Judith Magre (Maggy Thiébaut-Leroy), Jean-Marc Bory (Bernard Dubois-Lambert), Gaston Modot (Diener)

Produzent: Louis Malle

Regie: Louis Malle

Drehbuch: Louis Malle, Louise de Vilmorin

Kamera: Henri Decaë

Musik: Johannes Brahms

Schnitt: Léonide Azar

Vorlage: Dominique Vivant, Baron de Denon

Auszeichnungen

Venedig (1958, Silberner Löwe)

Inhalt

Eine etwa 30jährige frustrierte Provinzdame gibt sich bedingungslos einem jungen Kunststudenten hin, den sie erst wenige Stunden zuvor im Park ihrer Villa kennengelernt hat. Am Ende der Nacht verlässt sie mit ihm ihren Mann, einen reichen Zeitungsverleger, ihr Haus, ihre soziale Stellung. Malle inszenierte seinen zweiten Spielfilm mit ironisch unterspülter Präzision und poesievoll-romantischer Delikatesse. Seine beachtlichen künstlerischen Qualitäten überzeugen im Gegensatz zu seiner Wertung als erotischer Skandalfilm" zur Uraufführungszeit auch heute noch. Bei der deutschen Erstaufführung wurde der Film durch Schnittauflagen der FSK verstümmelt, erst 1977 vom Fernsehen rekonstruiert und in vollständiger Fassung (teils O.m.d.U) gezeigt."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)