Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Liebe im Quartett

Originaltitel: THREE FOR THE SHOW

Literaturverfilmung, Musical

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1954
Produktionsfirma: Columbia
Länge: 95 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 20.5.1955

Darsteller: Betty Grable (Julie), Marge Champion (Gwen Howard), Gower Champion (Vernon Lowndes), Jack Lemmon (Marty Stewart), Myron McCormick (Mike Hudson)

Produzent: Jonie Taps

Regie: Henry C. Potter

Drehbuch: Edward Hope, Leonard B. Stern

Kamera: Arthur E. Arling

Musik: George Duning

Schnitt: Viola Lawrence

Vorlage: W. Somerset Maugham

Inhalt

Eine Broadwaytänzerin heiratet den besten Freund ihres im Krieg verschollenen Mannes. Natürlich kehrt der Totgeglaubte zurück und sorgt für einige Verwicklungen. Perfekt inszenierter Tanz- und Musikfilm, der das Heimkehrerschicksal fast zehn Jahre nach dem Krieg wieder auf die leichte Schulter nehmen kann. (Inhaltlich leicht abgewandeltes Remake von Too many Husbands", USA 1940, Regie: Wesley Ruggles.)"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)