Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Liebe der Jeanne Ney

Kriegsfilm, Liebesfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1927
Produktionsfirma: UFA
Länge: 85 Minuten
Erstauffuehrung: 8.12.1927/27.9.1975 BR

Darsteller: Eugen Jensen (Vater), Edith Jehanne (Jeanne Ney), Fritz Rasp (Chalybieff), Brigitte Helm (Gabriele), Uno Henning (Margot), Siegfried Arno (Detektiv), Vladimir Sokoloff

Regie: Georg Wilhelm Pabst

Drehbuch: Ladislaus Vajda, Ilja Ehrenberg

Kamera: Fritz Arno Wagner, Walter Robert Lach

Musik: Hans May

Schnitt: Mark Sorkin, Georg Wilhelm Pabst

Vorlage: Ilja Ehrenburg

Inhalt

Sentimentale, doch hervorragend inszenierte Kriegsgeschichte über die Zeit nach der russischen Revolution: die Tochter eines französischen Journalisten verliebt sich in Odessa in einen Offizier der Roten Armee und trifft ihn später in Paris wieder, wo sie ihn vor der Guillotine retten kann. Klassischer UFA-Stummfilm, der Elemente des sowjetischen Revolutionskinos mit dem Expressionismus deutscher Prägung mischt. Die realitätsnahe Inszenierung wird durch melodramatische Effekte überhöht.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)