Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Liebe (1956)

Literaturverfilmung, Melodram

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1956
Produktionsfirma: CCC
Länge: 96 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 26.9.1956

Darsteller: Maria Schell (Anna Ballard), Raf Vallone (Andrea Ambaros), Eva Kotthaus (Monika Ballard), Camilla Spira (Frau Ballard), Fritz Tillmann (Herr Ballard)

Produzent: Artur Brauner

Regie: Horst Hächler

Drehbuch: Philipp Schwarzer

Kamera: Göran Strindberg

Musik: Hans-Martin Majewski

Schnitt: Ira Oberberg

Vorlage: Vicki Baum

Inhalt

Die hemmungslose Leidenschaft einer Frau für einen bedeutenden Geiger, der nicht sie, sondern ihre Schwester geheiratet hat. Mit Gefühl und Pathos überfrachtetes Frauendrama, dessen offensichtlicher künstlerischer Ehrgeiz der Banalität des Drehbuchs unangemessen ist. Der visuelle Höhepunkt des Films, eine Hochwasserkatastrophe in Italien, zeigt beste Kameraarbeit.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)