Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die letzten Tage von Pompeji (1959)

Originaltitel: GLI ULTIMI GIORNI DI POMPEI

Historienfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland/Italien/Spanien
Produktionsjahr: 1959
Produktionsfirma: Transocean/Associata/Procusa
Länge: 97 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 22.12.1959/25.8.2004 DVD (Special Edition)/1.10.2006 DVD (Cine Plus)
DVD-Anbieter: Laser Paradise (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt., dts engl./dt.); CinePlus (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt., dts dt.)

Darsteller: Steve Reeves (Glaucus), Christine Kaufmann (Elena), Barbara Carroll (Nydia), Annemarie Baumann (Julia), Fernando Rey (Hoher Priester), Angel Aranda (Antonius), Guillermo Marin (Ascanius)

Produzent: Paolo Moffa

Regie: Mario Bonnard, Sergio Leone

Drehbuch: Ennio de Concini, Sergio Leone, Duccio Tessari, Sergio Corbucci

Kamera: Antonio L. Ballesteros

Musik: Angelo Francesco Lavagnino

Vorlage: E. Bulwer-Lytton

Inhalt

Die naive Geschichte eines römischen Offiziers, der eine hübsche Christin aus der Arena der Glaubensverfolgung rettet und dem Ausbruch des Vesuvs entkommt. Aufwendige Neuverfilmung des Romans von Bulwer-Lytton, die jenseits aller Schaueffekte und trotz einiger (für die Entstehungszeit) überdeutlicher Grausamkeiten durchaus seriös versucht, die Zeit der Christenverfolgung zu rekonstruieren.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)