Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Das letzte Kommando (1973)

Originaltitel: THE LAST DETAIL

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1973
Produktionsfirma: Acrobat/Bright-Persky Associates
Länge: 104 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 16.5.1975

Darsteller: Jack Nicholson (Buddusky), Otis Young (Mulhall), Randy Quaid (Meadows), Clifton James (Vorgesetzter), Carol Kane (Prostituierte)

Produzent: Gerald Ayres

Regie: Hal Ashby

Drehbuch: Robert Towne

Kamera: Michael Chapman

Musik: Johnny Mandel

Schnitt: Robert C. Jones

Vorlage: Darryl Ponicsan

Auszeichnungen

Cannes (1975, Bester Darsteller – Jack Nicholson)

Inhalt

Zwei Soldaten bringen einen dritten ins Gefängnis, wo er wegen Diebstahlversuchs eine lange Haftstrafe absitzen muß. Die drei freunden sich an, der Verurteilte erfährt zum ersten Mal Kameradschaft, Solidarität und Zuneigung und wird mit Hilfe seiner Wärter um einiges selbständiger; auch die Begleiter lernen, Verantwortung zu übernehmen. Eine souverän geschriebene, gespielte und inszenierte Komödie mit tragischen Untertönen. (Späterer Titel: Sein letztes Kommando")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)