Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Legende vom Meister der Rollbilder

Originaltitel: CHIKAMATSU MONOGATARI

Drama, Liebesfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Japan
Produktionsjahr: 1954
Produktionsfirma: Daiei
Länge: 102 Minuten
Erstauffuehrung: 21.6.1969 WDR

Darsteller: Kazuo Hasegawa (Mohei), Kyôko Kagawa (Osan), Yôko Minamida (Otama), Eitaro Shindô (Ishun), Sakae Ozawa (Sukeemon)

Regie: Kenji Mizoguchi

Drehbuch: Matsutaro Kawaguchi, Yoshikata Yoda

Kamera: Kazuo Miyagawa

Musik: Fumio Hayasaka

Schnitt: Kanji Suganuma

Vorlage: Monzaemon Chikamatsu

Inhalt

Kyoto 1684: Um der Frau seines Meisters aus einer finanziellen Zwangslage zu helfen, fälscht ein junger Gehilfe Urkunden. Als der Betrug entdeckt wird, flieht er. Auch die Frau verläßt ihren verständnislosen Mann. Der Zufall führt beide zusammen. Sie bekennen ihre Liebe und versuchen, gemeinsam zu entkommen; doch sie werden gefangen, und trotz der Möglichkeit, zu ihrem Mann zurückzukehren, geht die Frau mit dem Geliebten in den Tod. Episch breite, ungemein fesselnde Verfilmung eines japanischen Dramas aus dem Jahre 1716; eindrucksvoll fotografiert und atmosphärisch dicht inszeniert.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)