Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der lange Weg nach Cardiff

Originaltitel: THE LONG VOYAGE HOME

Abenteuerfilm, Kriegsfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1940
Produktionsfirma: Argosy/Wanger/United Artist
Länge: 93 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 24.1.1964/18.6.1962 ZDF/25.7.2000 Video

Darsteller: John Wayne (Ole Olsen), Thomas Mitchell (Aloysius Driscoll), Barry Fitzgerald (Cocky), Ian Hunter (Thomas Fenwick, Smitty""), Ward Bond (Yank), Wilfrid Lawson (Captain), Mildred Natwick (Freda), John Qualen (Axel Swanson), Ward Bond (Yank), Joseph Sawyer (Davis)

Produzent: Walter Wanger

Regie: John Ford

Drehbuch: Dudley Nichols

Kamera: Gregg Toland

Musik: Richard Hageman

Schnitt: Sherman Todd

Vorlage: Eugene O'Neill

Inhalt

Abenteuer und Schicksale einer Gruppe von Seeleuten auf einem irischen Frachter während des Zweiten Weltkriegs. Im Mittelpunkt der Handlung steht der Angriff deutscher Flugzeuge, als das Schiff den Hafen von Cardiff ansteuert. Das Interesse des Regisseurs gilt allerdings mehr der kunstvollen atmosphärischen Schilderung als den Verhaltensweisen der Menschen und ihren Motivationen. Filmhistorisch nicht ohne Bedeutung.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)