Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der jüngste Tag

Originaltitel: WHEN WORLDS COLLIDE

Katastrophenfilm, Literaturverfilmung, Science-Fiction-Film

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1951
Produktionsfirma: Paramount
Länge: 81 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 16.5.1952

Darsteller: Richard Derr (Dave Randall), Barbara Rush (Joyce), John Hoyt (Stanton), Larry Keating (Dr. Hendron), Peter Hanson (Tony), Judith Ames (Julie Cummings), Stephen Chase (Dr. Dean George Frey), Laura Elliot (Stewardess), Harry Barndollar (Dr. Zenta), Stuart Whitman

Produzent: George Pal

Regie: Rudolph Maté

Drehbuch: Sydney Boehm

Kamera: John Seitz, W. Howard Greene

Musik: Leith Stevens

Schnitt: Arthur Schmidt

Effekt: Gordon Jennings, Gordon Jennings, Harry Barndollar, Harry Barndollar, Chesley Bonestell, Chesley Bonestell

Vorlage: Edwin Balmer, Philip Wylie

Auszeichnungen

Oscar (1952, Beste Spezialeffekte – Gordon Jennings)

Inhalt

Zwei Planetoiden rasen auf die Erde zu - der Termin ihres Untergangs ist abzusehen. Wissenschaftler bauen eine Weltraumarche, auf der sich knapp vor der Katastrophe unter dramatischen Umständen ausgewählte Menschen auf einen paradiesischen Planeten retten können. Der Science-Fiction-Film weist gute technische Spezialeffekte und einen dramaturgisch klug vorbereiteten Katastrophenhöhepunkt auf. Die Darstellung der menschlichen Konfliktsituationen ist nicht von gleicher Qualität.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)