Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Das Jüngste Gericht findet nicht statt

Originaltitel: IL GIUDIZIO UNIVERSALE

Drama, Komödie

Produktionsland: Italien/Frankreich
Produktionsjahr: 1961
Produktionsfirma: Dino de Laurentiis/Standard
Länge: 98 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 28.9.1962

Darsteller: Ernest Borgnine, Anouk Aimée, Vittorio Gassman, Paolo Stoppa, Akim Tamiroff, Fernandel, Vittorio de Sica, Melina Mercouri, Silvana Mangano

Produzent: Dino De Laurentiis

Regie: Vittorio de Sica

Drehbuch: Cesare Zavattini

Kamera: Gabor Pogany, Pasquale Romano

Musik: Alessandro Cicognini

Schnitt: Adriana Novelli

Inhalt

In kurzen Sketchen versucht Vittorio De Sica, Verhaltensweisen von Menschen zu zeigen, die sich unerwartet dem Jüngsten Gericht gegenübersehen, das eine Baßstimme aus den Wolken ankündigt. Mal ernst, mal grotesk, bald sozialkritisch, bald (pseudo)religiös, fast immer aber banal und naiv: ein Konglomerat unterschiedlich treffsicherer Episoden eines talentierten Regisseurs, der seine eigenen Filme wie die seiner Kollegen weniger parodiert als imitiert.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)