Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Jetzt schlägt's 13!

Originaltitel: ES SCHLÄGT DREIZEHN

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: Österreich
Produktionsjahr: 1950
Produktionsfirma: Helios
Länge: 91 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 22.9.1950/26.12.1973 ARD

Darsteller: Theo Lingen (Max), Hans Moser (Ferdinand), Susi Nicoletti (Hedy), Gusti Wolf (Mizzi), Lotte Lang (Wetti), Josef Meinrad (Dr. Mario Jaconis)

Produzent: Carl Szokoll

Regie: E.W. Emo

Drehbuch: Fritz Koselka, Lilian Belmont

Kamera: Helmuth Ashley

Musik: Bruno Uher

Schnitt: Hermann Leitner

Vorlage: E.W. Emo

Inhalt

Ein heilloses Durcheinander entsteht, weil ein entlassener Diener und sein Nachfolger, zwei kreuzbrave Biedermänner, sich gegenseitig für steckbrieflich gesuchte Verbrecher halten. Lustspiel mit geradezu absurder Situationskomik, das durch die pointierte Typisierungskunst Mosers und Lingens zum Lachen reizt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)