Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Gute Nacht, Mary

Verweistitel: Die gestörte Hochzeitsnacht

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1950
Produktionsfirma: Dornas
Länge: 88 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 28.9.1950

Darsteller: Ilse Werner (Mary), Curd Jürgens (Lawrence), Paul Dahlke (Hammok), Susanne von Almassy (Yvonne), Hubert von Meyerinck (Betterton)

Produzent: Hans Tost

Regie: Helmut Weiss

Drehbuch: Maria von der Osten-Sacken, Peter Francke

Kamera: Erich Claunigk

Musik: Adolf Steimel

Schnitt: Anneliese Schönnenbeck

Vorlage: Vivian Tidmarsh

Inhalt

Die geschiedene Ehefrau macht ihrem neu vermählten Verflossenen in der Hochzeitsnacht die Hölle heiß und tröstet sich schließlich mit dessen bestem Freund. Boulevardlustspiel, das nicht elegant und zügig genug inszeniert ist, um durchgehend zu amüsieren. (Titel auch: Die gestörte Hochzeitsnacht")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)