Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die gute Erde

Originaltitel: THE GOOD EARTH

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1937
Produktionsfirma: MGM
Länge: 135 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: Dezember 1949/16.8.1970 ARD

Darsteller: Luise Rainer (O-Lan), Paul Muni (Wang Lung), Tilly Losch (Lotus), Walter Connolly (Onkel), Jessie Ralph (Cuckoo)

Produzent: Albert Lewin, Irving Thalberg

Regie: Sidney Franklin

Drehbuch: Talbot Jennings, Tess Schlesinger, Claudine West

Kamera: Karl Freund

Musik: Herbert Stothart

Schnitt: Basil Wrangell

Vorlage: Pearl S. Buck

Auszeichnungen

Oscar (1938, Beste Hauptdarstellerin – Luise Rainer), Oscar (1938, Beste Kamera)

Inhalt

Mit harter Arbeit und Entbehrungen hat ein chinesisches Bauernpaar der kargen Erde einen schönen Besitz abgetrotzt und darüber seine seelische Harmonie verloren. Nach Verirrungen und familiärem Zwist finden die Eheleute durch eine Naturkatastrophe kurz vor dem Tod der Frau wieder zueinander. Ein ethisch und ästhetisch eindrucksvoll realisiertes, unprätentiöses Familiendrama. Der Film eröffnet einen Blick in die Mentalität der Asiaten, erhält aber durch die Besetzung der Hauptrollen mit europäischen Schauspielern eine gewisse Künstlichkeit.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)