Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Guadalkanal - die Hölle im Pazifik

Originaltitel: GUADALCANAL DIARY

Kriegsfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1943
Produktionsfirma: 20th Century Fox
Länge: 93 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 4.8.1966

Darsteller: Preston Foster (Pater Donnelly), Lloyd Nolan (Hook Malone), William Bendix (Taxi Potts), Richard Conte (Capt. Davis), Anthony Quinn (Jesus Soose" Alvarez"), Richard Jaeckel (Johnny Anderson), Roy Roberts (Capt. Cross), Minor Watson (Col. Grayson)

Produzent: Bryan Foy

Regie: Lewis Seiler

Drehbuch: Lamar Trotti, Jerry Cady

Kamera: Charles Clarke

Musik: David Buttolph

Schnitt: Fred Allen

Vorlage: Richard Tregaskis

Inhalt

Die Eroberung der von den Japanern besetzten Insel Guadalcanal im Jahre 1942 durch US-Marinetruppen. Handwerklich gerade durchschnittlicher, wenig wirklichkeitsgerechter Kriegsfilm, der sich in erster Linie durch die arge Verzeichnung des Gegners und sein Heldenpathos hervortut.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)