Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der grüne Domino

Drama, Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1935
Produktionsfirma: UFA
Länge: 88 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 4.10.1935/17.2.1986 DFF 1

Darsteller: Brigitte Horney (Ellen Fehling/ihre Mutter), Karl Ludwig Diehl (Dr. Bruck), Theodor Loos (Herr von Falck), Margarete Schön (Frau von Falck), Waldemar Leitgeb (Dr. Nohl)

Regie: Herbert Selpin

Drehbuch: Harald Bratt, Emil Burri

Kamera: Günther Rittau, Otto Baecker

Musik: Gottfried Huppertz

Schnitt: Oswald Hafenrichter

Vorlage: Erich Ebermayer

Inhalt

Eine elternlos aufgewachsene junge Frau erfährt, daß ihr Vater wegen angeblichen Mordes seit 20 Jahren im Zuchthaus sitzt und setzt sich leidenschaftlich dafür ein, daß das Gerichtsverfahren wiederaufgenommen wird. Matt inszeniertes und antiquiert wirkendes Kriminal- und Gesellschaftsdrama. Unter dem Titel Le domino vert" wurde gleichzeitig eine französische Version des Films gedreht."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)