Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der große Zapfenstreich

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1952
Produktionsfirma: Como
Länge: 100 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 30.10.1952/7.6.1965 ARD

Darsteller: Johanna Matz, Jan Hendriks, Friedrich Domin, Paul Hartmann, O.E. Hasse

Produzent: Conrad von Molo

Regie: Georg Hurdalek

Drehbuch: Kurt Heuser, Georg Hurdalek, C.H. Jarosy

Kamera: Georg Bruckbauer

Musik: Theo Mackeben

Schnitt: Margot von Schlieffen

Vorlage: Franz Adam Beyerlein

Inhalt

Sommer 1914: In einer Ulanenkaserne an der französischen Grenze gewinnt der leichtlebige adelige Leutnant die Zuneigung der bürgerlichen Wachtmeisterstochter. Bewegt von der Treue des Mädchens, lehnt er sich gegen die starren Adels- und Kasinokonventionen auf und durchbricht die zweigleisige Standesmoral, was ihm schließlich menschliches Verständnis und Anerkennung beim Vater - einem General - und bei den Vorgesetzten einbringt. Sorgfältig durchgearbeiteter dramatischer Film mit gesellschaftskritischem Grundton; gute Darstellung.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)