Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Rückkehr des King Kong

Originaltitel: KING KONG TAI GOJIRA, Verweistitel: King Kong kommt zurück

Aus der Serie Godzilla: Die Eis am Stiel-Serie, Godzilla (1954) (1954), Godzilla kehrt zurück (1955), Die Rückkehr des King Kong (1963), Godzilla und die Urweltraupen (1964), Befehl aus dem Dunkel (1966), Frankensteins Monster jagen Godzillas Sohn (1967), Godzillas Todespranke (1969), Frankensteins Kampf gegen die Teufelsmonster (1971), Frankensteins Höllenbrut (1971), Godzilla - Die Rückkehr des Monsters (1984), Godzilla, der Urgigant (1989), Godzilla - Duell der Megasaurier (1991), Godzilla - Kampf der Sauriermutanten (1992)

Fantasyfilm, Science-Fiction-Film

Produktionsland: Japan
Produktionsjahr: 1963
Produktionsfirma: Toho
Länge: 82 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 23.8.1974/2001 DVD
DVD-Anbieter: CinePlus (FF, Mono dt.)

Darsteller: Michael Keith (Eric Carter), James Yagi (Yataka Omura), Harry Holcombe (Dr. Arnold Johnson), Mie Hama (Fumiko Sakuraj), Tadao Takashima (O. Sakuraj), Kenji Sahara (Kazuo Fujita), Yu Fujiki (Kinzaburo Furue), Tatsuo Matsumura (Dr. Markino)

Produzent: Tomoyuki Tanaka

Regie: Inoshirô Honda, Thomas Montgomery

Drehbuch: Paul Mason, Bruce Howard

Kamera: Hajime Koizumi

Musik: Peter Zinner, Akira Ifukube

Schnitt: Peter Zinner

Effekt: Eiji Tsuburaya, Eiji Tsuburaya

Inhalt

Der Riesenaffe King Kong befreit Japan von dem bösartigen Urweltsaurier Godzilla. Die perfekt inszenierte Trickfilmshow bietet eine Anthologie des Monsterkinos à la Inoshiro Honda. Für Liebhaber der Gattung ein unterhaltsamer Zeitvertreib. (Fernsehtitel: King Kong kommt zurück")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)