Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Godzilla - Die Rückkehr des Monsters

Originaltitel: GOJIRA

Aus der Serie Godzilla: Die Eis am Stiel-Serie, Godzilla (1954) (1954), Godzilla kehrt zurück (1955), Die Rückkehr des King Kong (1963), Godzilla und die Urweltraupen (1964), Befehl aus dem Dunkel (1966), Frankensteins Monster jagen Godzillas Sohn (1967), Godzillas Todespranke (1969), Frankensteins Kampf gegen die Teufelsmonster (1971), Frankensteins Höllenbrut (1971), Godzilla - Die Rückkehr des Monsters (1984), Godzilla, der Urgigant (1989), Godzilla - Duell der Megasaurier (1991), Godzilla - Kampf der Sauriermutanten (1992)

Fantasyfilm, Science-Fiction-Film

Produktionsland: Japan
Produktionsjahr: 1984
Produktionsfirma: Toho
Länge: 82 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 26.7.1985/Oktober 1985 Video

Darsteller: Keiju Kobayashi, Ken Tanaka, Yasuko Sawaguchi, Yosuke Natsuki, Shin Takuma

Produzent: Tomoyuki Tanaka

Regie: Koji Hashimoto

Drehbuch: Shoichi Nagahara

Kamera: Kazutami Hara

Musik: Reijiro Koroku

Effekt: Teruyoshi Nakano, Teruyoshi Nakano

Inhalt

Godzilla, die riesenhafte Urweltechse, wird durch einen Vulkanausbruch reaktiviert und marschiert auf Tokio zu. Erst nach ausgiebigen Verwüstungen kann das Monster, dem Waffen nichts anhaben können, durch die Findigkeit eines Wissenschaftlers unschädlich gemacht werden. Spannungsloses Remake des Films von 1954; trotz einiger modischer Zutaten ein naives Katastrophenspektakel wie sein Vorläufer.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)