Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die gläserne Kugel

Melodram

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1937
Produktionsfirma: Atlanta
Länge: 86 Minuten
Erstauffuehrung: 12.4.1937/9.10.1967 DFF 1

Darsteller: Albrecht Schoenhals, Sabine Peters, Hilde von Stolz, Paul Henckels, Theodor Loos

Regie: Peter Stanchina

Drehbuch: Fritz Rau, Mila Rau

Kamera: E. Wilhelm Fiedler

Musik: Hans Carste

Inhalt

Ein adliger Diplomat in Wien, der mit der jungen Frau eines rachsüchtigen Bankiers anbändelte, kommt unschuldig ins Gefängnis, entflieht nach Amerika und begegnet dort dem ebenfalls heruntergekommenen Bruder des Bankiers, einem erfolglosen Artisten. Beide bauen eine Sensationsnummer auf. Sie gastieren, weltberühmt geworden, in Wien. Dort kommt es prompt zu Verwicklungen und spätem Happy-End. Altes deutsches Melodram, passabel gespielt und voller Unwahrscheinlichkeiten.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)