Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Geißel des Fleisches

Originaltitel: GEISSEL DES FLEISCHES

Kriminalfilm

Produktionsland: Österreich
Produktionsjahr: 1965
Produktionsfirma: Commerz
Länge: 83 Minuten
FSK: ab 18; nf
Erstauffuehrung: 27.5.1965

Darsteller: Herbert Fux, Hermann Laforet, Peter Janisch, Hanns Obonya, Josef Loibl

Regie: Eddy Saller

Drehbuch: Eddy Saller

Kamera: Edgar Osterberger, Hanns König

Musik: Gerhard Heinz

Inhalt

Der Mord an einer Ballettschülerin der Wiener Staatsoper und weitere Taten eines Lustmörders in einem tatsächlichen Ereignissen nacherzählten drittklassigen Film, der sich damit begnügt, für Sexualdelikte die Medien verantwortlich zu machen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)