Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Geheimnisvolle Tiefe

Originaltitel: GEHEIMNISVOLLE TIEFE

Drama

Produktionsland: Österreich
Produktionsjahr: 1949
Produktionsfirma: Pabst & Kiba
Länge: 94 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 6.1.1950

Darsteller: Paul Hubschmid, Ilse Werner, Stefan Skodler, Elfe Gerhart, Hermann Thimig

Produzent: J.A. Hübler-Kahla, J.W. Beyer

Regie: Georg Wilhelm Pabst

Drehbuch: Trude Pabst, Walther von Hollander

Kamera: Hans Schneeberger, Helmuth Ashley

Musik: Alois Melichar, Roland Kovac

Inhalt

Ein von der Höhlenforschung besessener Wissenschaftler verliert seine Verlobte an einen Industriellen. Die junge Frau bricht aus ihrer Ehe aus, um zu dem Mann ihres Herzens zurückzukehren, und die Liebenden kommen bei einer Höhlenwanderung ums Leben. Die gute Kameraführung kann das sich bedeutend gebende, triviale Schicksalsdrama nicht retten. Pabst, dem wegweisenden Vertreter des realistischen Films der Stumm- und frühen Tonfilmzeit (Die freudlose Gasse", 1925; "Kameradschaft", 1931), gelang in den 40er Jahren kein bedeutender Film mehr."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)