Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

The Big Sky - Der weite Himmel

Originaltitel: THE BIG SKY, Verweistitel: Die Flußpiraten vom Missouri

Literaturverfilmung, Western

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1952
Produktionsfirma: Winchester Prod. (für RKO)
Länge: 125 Minuten
FSK: ab 6; f (Kinovers.)
Erstauffuehrung: 15.5.1953/2.11.1971 ARD (rekonstruierte Fassung)/15.8.2000 Video/20.1.2004 DVD
DVD-Anbieter: Kinowelt (FF, Mono engl./dt.)

Darsteller: Kirk Douglas (Jim Deakins), Dewey Martin (Boone Caudill), Elizabeth Threatt (Vogelauge), Arthur Hunnicutt (Zepp), Steven Geray (Jourdonnais), Hank Worden (Poordevil), Jim Davis (Streak), Buddy Baer (Romaine), Frank de Kova (Moleface), Guy Wilkerson (Longface), Henri Letondal (Ladadie), Booth Colman (Pascal), Paul Frees (MacMasters), George Wallace

Produzent: Howard Hawks

Regie: Howard Hawks

Drehbuch: Dudley Nichols

Kamera: Russell Harlan

Musik: Dimitri Tiomkin

Schnitt: Christian Nyby

Vorlage: A.B. Guthrie jr.

Inhalt

Eine Gruppe Pelzjäger stößt 1830 im hohen Norden Amerikas mit Indianern und den Vertretern einer Pelzkompanie zusammen. Ein spannender Abenteuerfilm von überdurchschnittlichem Format, überzeugend in der Charakterzeichnung, mit grandiosen Landschaftsaufnahmen des Missouri-Gebietes. Meisterhaft (in der kompletten Version) vor allem, wie der Film die Konfrontation von Zivilisation und vermeintlicher Wildnis, von physischen und geistigen "Werten", von bindender Liebe und ungezügeltem Freiheitsdrang als Kampf antagonistischer Kräfte versinnbildlicht. (Im deutschen Kino liefen unter den Titeln "Das Geheimnis der Indianerin" und "Die Flußpiraten vom Missouri" jeweils stark gekürzte Fassungen. Erst 1971 rekonstruierte das Fernsehen den Film und erstellte eine Version, die dem 140minütigen Original am nächsten kommt.)


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)