Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Das Gäßchen zum Paradies

Verweistitel: Der Hundefänger von Wien

Kinderfilm, Komödie

Produktionsland: CSR/Deutschland
Produktionsjahr: 1936
Produktionsfirma: Moldavia/Tobis-Cinema
Länge: 74 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 9.11.1936/9.6.1974 ZDF/17.8.1987 DFF 2

Darsteller: Hans Moser, Peter Bosse, Mady Rahl, Willi Schur, Hilde Maroff

Regie: Mac Fric

Drehbuch: Otakar Vávra, Georg Wittuhn

Kamera: Ferdinand Pecenka

Musik: Emil Frantisek Burian, Richard Ralf

Inhalt

Ein armer Hundefänger in Prag nimmt einen Waisenjungen, der bei ihm sein Lieblingstier findet, bei sich auf, bis beide schließlich bei einer reichen Familie ein besseres Zuhause finden. In antiquiertem Stil mit aufgesetzter Herzlichkeit erzählte Komödie. (Alternativtitel: Der Hundefänger von Wien")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)