Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Gaily, Gaily

Originaltitel: GAILY, GAILY, Verweistitel: Heißes Pflaster Chicago

Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1969
Produktionsfirma: Mirisch/Cartier
Länge: 107 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 20.8.1970

Darsteller: Beau Bridges (Ben Harvey), Melina Mercouri (Königin Lil), Brian Keith (Francis X. Sullivan), George Kennedy (Axel P. Johanson), Hume Cronyn (Tim Grogan)

Produzent: Norman Jewison

Regie: Norman Jewison

Drehbuch: Abram S. Ginnes

Kamera: Richard H. Kline

Musik: Henry Mancini

Schnitt: Ralph E. Winters, Byron Buzz"" Brandt

Vorlage: Ben Hecht

Inhalt

Ein junger Mann aus der Provinz, ebenso selbstbewußt wie naiv, kommt nach Chicago, um dort sein Glück zu machen. Er gerät in die Hände einer Bordellbesitzerin, kommt mit der High Society in Kontakt und stolpert schließlich in eine steile Karriere als Zeitungsjournalist. Verfilmung einer autobiografischen Erzählung des Hollywood-Autors Ben Hecht: Eine an Zeit- und Lokalkolorit reiche, aber wenig subtile und oft platte Satire auf Geschäftemacherei, Moralheuchelei und amerikanische Aufsteigermentalität.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)