Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Der Kurier des Kaisers

Originaltitel: FUSILLE A L'AUBE, Verweistitel: Geheimakte Wien

Literaturverfilmung, Spionagefilm

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1950
Produktionsfirma: Dispa
Länge: 89 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 27.6.1952/12.6.1958 ARD

Darsteller: Renée Saint-Cyr, Frank Villard, Howard Vernon, Georges Galley, Nathalie Nattier

Regie: André Haguet

Drehbuch: Henri André Legrand, André Haguet

Kamera: Charlie Braun

Musik: Marceau Van Hoorebeke

Vorlage: Maurice Dekobra

Inhalt

Der österreichische Offizier Rudolf wird während des Ersten Weltkriegs mit einer geheimen Mission beauftragt. Sie scheitert; er wird verhaftet und wegen Hochverrats zum Tode verurteilt. Seine französische Frau stellt sich in die Dienste des französischen Geheimdienstes, um mit allen Mitteln seinen Tod zu rächen. Als sie ihrerseits verhaftet wird, kann ihr Mann sie retten, dessen angeblicher Tod nur eine List war, um den Gegner irrezuführen. Der bevorstehende Friedensschluß vereinigt die beiden liebenden Eheleute. Die an den Haaren herbeigezogene Geschichte wird wenig überzeugend, aber mit allerlei dramaturgischem Aufwand erzählt. (Verleihtitel in Norddeutschland: Geheimakte Wien")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)