Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Klettermaxe

Komödie, Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1952
Produktionsfirma: Standard/Porta
Länge: 86 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 15.5.1952/24.6.1963 ZDF/15.6.1968 DFF 1

Darsteller: Albert Lieven (Max Malien), Liselotte Pulver (Corry Bell), Charlotte Bufford (Lizzy, Corrys Zofe), Charlott Daudert (Gerti), Madelon Truß (Mannequin)

Produzent: Dietrich von Theobald

Regie: Kurt Hoffmann

Drehbuch: Johanna Sibelius, Eberhard Keindorff

Kamera: Albert Benitz

Musik: Hans-Martin Majewski

Schnitt: Martha Dübber

Vorlage: Hans Possendorf

Inhalt

Ein romantisches junges Mädchen hat sich seinen Vetter Max, einen erfolgreichen Kriminalschriftsteller, interessanter vorgestellt. Viel aufregender findet sie einen mysteriösen Einbrecher, der als verlängerter Arm des Gesetzes auf unkonventionelle Weise Kriminalfälle löst. Natürlich stellt sich heraus, daß Vetter Max und der Fassadenkletterer identisch sind, und einem Happy-End steht nichts mehr im Weg. Unterhaltsame Kriminalkomödie.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)