Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

King-Kong - Frankensteins Sohn

Originaltitel: KING KONG NO GYAKUSHU

Aus der Serie King Kong: King Kong und die weiße Frau (1933), King-Kong - Frankensteins Sohn (1969), King Kong gegen Godzilla (1973), King Kong - Dämonen aus dem Weltall (1973), King Kong (1976) (1976), King Kong lebt (1986)

Science-Fiction-Film

Produktionsland: Japan
Produktionsjahr: 1969
Produktionsfirma: Toho
Länge: 91 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 20.3.1970

Darsteller: Rhodes Reason (Carl Nelson), Akira Takarada (Lt. Jiro Nomura), Linda Miller (Susan Watson), Mie Hama (Mme. Piranha), Eisei Amamoto (Dr. Who)

Regie: Inoshirô Honda

Drehbuch: Kaoru Mabuchi

Kamera: Hajime Koizumi

Musik: Akira Ifukube

Effekt: Eiji Tsuburaya, Eiji Tsuburaya

Inhalt

Der Riesengorilla King Kong besiegt einen ihm nachgestalteten Roboter und dessen Erfinder, wodurch die Menschen von einem neuen Weltherrscher verschont bleiben. Klischeehafter Science-Fiction-Film in mäßiger Tricktechnik.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)