Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

King and Country (Für König und Vaterland)

Originaltitel: KING AND COUNTRY, Verweistitel: Für König und Vaterland

Drama, Kriegsfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1964
Produktionsfirma: British Home Entertainments
Länge: 86 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 17.11.1967/5.11.1976 ARD

Darsteller: Dirk Bogarde (Captain Hargreaves), Tom Courtenay (Private Arthur Hamp), Leo McKern (Captain O'Sullivan), Barry Foster (Lieutenant Webb), Peter Copley (Colonel), James Villiers (Captain Midgley)

Produzent: Joseph Losey, Norman Priggen

Regie: Joseph Losey

Drehbuch: Evan Jones

Kamera: Denys Coop

Musik: Larry Adler

Schnitt: Reginald Mills

Vorlage: John Wilson, James Lansdale Hodson

Auszeichnungen

Venedig (1964, Bester Darsteller – Tom Courtenay)

Inhalt

Der Kriegsgerichtsprozeß gegen einen britischen Deserteur im Ersten Weltkrieg wird mit der erbarmungslosen Wirklichkeit der Schützengräben konfrontiert; das abschließende Todesurteil erweist sich als haltloses und inhumanes Resultat einer militaristischen Logik, die aller Wirklichkeitsbezüge entfremdet ist. Dialogbetonte, aber formal brillant durchkomponierte Theaterverfilmung, getragen von pazifistischem Engagement. (Fernsehtitel: Für König und Vaterland")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)