Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Killer lassen bitten

Originaltitel: QUAND LA DEMME S'EN MELE

Gangsterfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Frankreich/Italien/BR Deutschland
Produktionsjahr: 1958
Produktionsfirma: Regina/del Duca/Royal
Länge: 93 Minuten
FSK: ab 18; nf
Erstauffuehrung: 20.2.1959

Darsteller: Edwige Feuillère, Jean Servais, Bernard Blier, Pierre Mondy, Alain Delon

Produzent: Louis de Masure

Regie: Yves Allégret

Drehbuch: Charles Spaak

Kamera: André Germain

Musik: P.H. Gouy

Schnitt: Ginette Boudet, Claude Nicol

Vorlage: John Amila

Inhalt

Eine Serie fataler Zufälle läßt den großen Coup scheitern, den eine Pariser Halbweltdame und ihr früherer Geliebter geplant haben. Mit handwerklicher Brillanz und ironischen Zwischentönen inszenierte Gangstergeschichte. Allerdings wirkt das morbide, nihilistisch angehauchte Klima, das in früheren Filmen Allégrets noch Bezüge zur Wirklichkeit hatte, hier eher wie Spielerei und Selbstzitat.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)