Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Kein Requiem für San Bastardo

Originaltitel: A TOWN CALLED BASTARD, Verweistitel: Eine Stadt nimmt Rache

Western

Produktionsland: Großbritannien/Spanien
Produktionsjahr: 1971
Produktionsfirma: Benmar/Zurbano
Länge: 94 Minuten
FSK: ab 18; nf
Erstauffuehrung: 18.5.1973

Darsteller: Robert Shaw (Priester), Stella Stevens (Alvira), Martin Landau (Der Colonel), Telly Savalas (Don Carlos), Michael Craig (Paco), Fernando Rey (Farmer), Dudley Sutton (Spectre), Aldo Sambrell (Colebra), Maribel Hidalgo (La Perla), Cass Martin (José)

Produzent: S. Benjamin Fisz

Regie: Robert Parrish

Drehbuch: Richard Aubrey

Kamera: Manuel Beranguer

Musik: Waldo de los Ríos

Schnitt: Bert Bates

Inhalt

1905, zehn Jahre nach der mißglückten Revolution in Mexiko, gibt die Suche nach einem legendären Führer der Aufständischen noch immer Anlaß zu blutigen Auseinandersetzungen. Eurowestern über den Mythos der Revolution, brutal, zerfahren und formal völlig unzulänglich. (Alternativtitel: Eine Stadt nimmt Rache")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)