Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Das Geheimnis der Burg in den Karpaten

Originaltitel: TAJEMSTVI HRADU V KARPATECH, Verweistitel: Orfanik - Das Geheimnis der Burg in den Karpaten

Literaturverfilmung, Science-Fiction-Film

Produktionsland: CSSR
Produktionsjahr: 1981
Produktionsfirma: Filmstudio Barrandov
Länge: 92 Minuten
Erstauffuehrung: 16.7.1982 Kino DDR/1983 Video/30.7.1984 DFF 2

Darsteller: Jan Hartl (Waldhüter), Michal Docolomanský (Graf Teleke), Milos Kopecky (Baron Gore), Rudolf Hrusínsky (Professor Orfanik), Vlastimil Brodský (Kammerdiener des Grafen), Evelyna Steimarová (Salva), Augustin Kubn (Diener des Barons)

Regie: Oldrich Lipsky

Drehbuch: Jirí Brdecka, Oldrich Lipsky

Kamera: Viktor Ruzicka

Musik: Lubos Fiser

Vorlage: Jules Verne

Inhalt

Die Geschichte vom Grafen, der sich auf seiner Burg in den Karpaten ein mit modernsten Erfindungen vollgestopftes Refugium geschaffen hat, in dem er auch eine heimlich verehrte Opernsängerin seit ihrem Tode konserviert hält. Deren Verlobter spürt sie auf und läutet das unrühmliche Ende der Burg ein. Unterhaltsame Verfilmung eines hochdramatischen Romans von Jules Verne, die wohltuende komödiantische Akzente setzt und einige dramaturgische Schwächen durch Reichtum in Dekor und Ausstattung auffängt. (Videotitel: Orfanik - Das Geheimnis der Burg in den Karpaten")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)