Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Onkel Harrys seltsame Affäre

Originaltitel: THE STRANGE AFFAIR OF UNCLE HARRY

Literaturverfilmung, Psychothriller

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1945
Produktionsfirma: Universal
Länge: 80 Minuten
Erstauffuehrung: 11.7.1983 ARD

Darsteller: George Sanders (John Quincy), Geraldine Fitzgerald (Lettie Quincy), Ella Raines (Deborah Brown), Moyna MacGill (Hester), Sara Allgood (Nona), Samuel S. Hinds (Dr. Adams), Harry Von Zell (Ben), Ethel Griffies (Mrs. Nelson)

Produzent: Joan Harrison

Regie: Robert Siodmak

Drehbuch: Stephen Longstreet, Keith Winter

Kamera: Paul Ivano

Musik: Hans J. Salter

Schnitt: Arthur Hilton

Effekt: John P. Fulton, John P. Fulton

Vorlage: Thomas Job

Inhalt

Die Geschichte einer Haßliebe zwischen Bruder und Schwester: Aus krankhafter Eifersucht macht sie ihm die Geliebte abspenstig, woraufhin er sie zu vergiften sucht. Hollywood-Psychodrama, das vor allem durch intensive schauspielerische Leistungen besticht. Das kompromißlerische Happy-End (der Mordanschlag erweist sich als Traumfantasie) kam auf Druck der Produzenten zustande und entschärft die latente Gesellschaftskritik des Stoffes.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)