Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Onibaba - Die Töterinnen

Originaltitel: ONIBABA

Drama

Produktionsland: Japan
Produktionsjahr: 1965
Produktionsfirma: Kindai Eiga Kyokai/Tokyo Eiga
Länge: 100 Minuten
FSK: ab 18; nf
Erstauffuehrung: 22.4.1966/22.11.1974 Kino DDR/15.12.1995 arte

Darsteller: Nobuko Otowa (Frau), Jitsuko Yoshimura (Junge Frau), (Hachi), Jukichi Uno (Samurai), Taija Tonomura (Ushi)

Regie: Kaneto Shindô

Drehbuch: Kaneto Shindô

Kamera: Kiyomi Kuroda

Musik: Hikaru Hayashi

Inhalt

Die alte Frage Was ist der Mensch?" in einem Film des Japaners Shindo (geb. 1912; "Die nackte Insel", 1961), der eine blutige Legende aus den mittelalterlichen Kriegen seines Landes so abschreckend wie brillant ins Bild setzt. Inmitten einer riesigen Schilflandschaft hausen in einer Bambushütte zwei Frauen. Im Kampf ums nackte Dasein lauern sie desertierenden Kriegern auf, töten sie und verkaufen deren Habe gegen Hirse und Reis an einen Händler... Im Aufbau der Handlung an der klassischen Tragödie orientiert, rückt der Film Bilder von zarter Poesie neben solche von brutalem Realismus: Eine schockierende Anklage des Krieges und seiner demoralisierenden Zwänge. Leider bleibt die deutsche Synchronisation mangelhaft."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)