Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Spiel der Verlierer

Drama

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1978
Produktionsfirma: Tango/Filmproduktion Christian Hohoff/WDR
Länge: 79 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 13.10.1978

Darsteller: Jörg von Liebenfels (Matthias Kluth), Maria Schell (Anna Friedrichs), Claus Holm (Georg Friedrichs), Margit Carstensen (Fräulein Rosner), Martina Winkelbach (Anita Friedrichs), Christiane Maybach (Frau Holle), Michael Ballhaus (Dr. Müller), Carola Fahr (Lillian)

Produzent: Rainer Werner Fassbinder, Christian Hohoff

Regie: Christian Hohoff

Drehbuch: Christian Hohoff

Kamera: Horst Knechtel

Musik: Peer Raben

Schnitt: Juliane Lorenz, Franz Walsch

Inhalt

Der 50jährige Fuhrunternehmer Kluth, dem die Frau weggelaufen ist, verliebt sich in die 15jährige Tochter eines befreundeten Wirtsehepaares; ihre Beziehung endet damit, daß Anita ein Kind erwartet und der verzweifelte Kluth Selbstmord begeht. Das im Kleinbürgertum angesiedelte und sozialkritisch konzipierte Rührstück ist der inszenatorisch völlig mißlungene Erstlingsfilm eines Fassbinder-Mitarbeiters. Fassbinder selbst fungierte als Produzent und wirkte (unter seinem Pseudonym Franz Walsch) auch am Schnitt mit.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)