Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Der Spatz von Paris - Edith Piaf

Originaltitel: LA MOME PIAF

Biografie, Literaturverfilmung

Produktionsland: Frankreich/USA
Produktionsjahr: 1973
Produktionsfirma: Films Feuer et Martin
Länge: 103 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 25.10.1974/19.12.1975 Kino DDR/26.2.1977 DFF 1

Darsteller: Brigitte Ariel (Edith Piaf), Pascale Christophe (Simone Berteaut), Guy Tréjan (Lucien Leplée), Pierre Vernier (Raymond Asso), Jacques Duby (Julien)

Produzent: Cy Feuer, Ernie Martin

Regie: Guy Casaril

Drehbuch: Guy Casaril, Françoise Ferley, Marc Behm

Kamera: Edmond Séchan

Musik: Ralph Burns

Schnitt: Henri Taverna, Louisette Hautecoeur

Vorlage: Simone Bertaut

Inhalt

Biografischer Spielfilm über Kindheit und Jugend der Pariser Chansonsängerin Edith Piaf bis zu ihrem Aufstieg zum Music-Hall-Star. Die erzählten Stationen geben einen unzureichenden Eindruck von dem menschlich und künstlerisch ungewöhnlichen Lebensweg, doch dafür entschädigt die musikalische Wiedergabe der teilweise erstmals aufgenommenen und nachgesungenen Lieder.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)