Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Es geschah in Paris (1950)

Originaltitel: SOUVENIRS PERDUS, Verweistitel: Souvenirs perdus

Liebesfilm

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1950
Produktionsfirma: Roitfeld
Länge: 105 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 15.2.1954/12.6.1966 ARD

Darsteller: Edwige Feuillère, Pierre Brasseur, François Périer, Bernard Blier, Yves Montand

Regie: Christian-Jaque

Drehbuch: Jacques Companéez, Christian-Jaque

Kamera: Christian Matras

Musik: Joseph Kosma

Inhalt

Vier kurze Liebesgeschichten, einmal melancholisch-komisch, einmal tragisch oder zynisch, werden durch jeweils einen Gegenstand, der nicht abgeholt im Fundbüro liegengeblieben ist, miteinander verbunden. Regisseur Christian-Jaque hat die sehr stilisierten Kammerspiele pointiert ausgearbeitet und geschickt miteinander verknüpft. (Titel auch: Souvenirs perdus", "Vergessene Souvenirs")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)