Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Solang' es hübsche Mädchen gibt

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1955
Produktionsfirma: Carlton
Länge: 106 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 8.7.1955

Darsteller: Grethe Weiser (Frau Lerch), Georg Thomalla (Ernst), Alice Kessler (Alice), Ellen Kessler (Ellen), Rudolf Vogel (Herr Lerch), Irene Mann (Monika), Robert Cunningham (Bob), Oskar Sima (Colonel)

Produzent: Klaus Stapenhorst

Regie: Arthur Maria Rabenalt

Drehbuch: Per Schwenzen, Joachim Wedekind, Annemarie Artinger

Kamera: Ernst W. Kalinke

Musik: Allan Gray

Schnitt: Margot von Schlieffen

Vorlage: Annemarie Artinger

Inhalt

Revuelustspiel, das im Nachkriegsnotjahr 1947 spielt. Mit wenig Humor oder gar Witz werden Schwarzmarkt, Fraternisierung und andere Zeiterscheinungen in die kümmerliche Handlung einbezogen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)