Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Söhne der großen Bärin

Verweistitel: Blutgericht (1965)

Abenteuerfilm, Literaturverfilmung, Western

Produktionsland: DDR
Produktionsjahr: 1965
Produktionsfirma: DEFA, Gruppe Roter Kreis""
Länge: 98 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 18.2.1966 Kino DDR/10.2.1967 Kino BRD/25.7.1970 DFF 1/1998 Video/27.9.2001 DVD
DVD-Anbieter: Icestorm (FF, DD2.0 dt.)

Darsteller: Gojko Mitic (Tokei-ihto), Jirí Vrstála (Red Fox), Rolf Römer (Tobias), Hans Hardt-Hardtloff (Major Smith), Gerhard Rachold (Leutnant Roach), Hannjo Hasse (Pitt), Brigitte Krause (Jenny), Dietmar Richter-Reinick

Produzent: Hans Mahlich

Regie: Josef Mach

Drehbuch: Liselotte Welskopf-Henrich

Kamera: Jaroslav Tuzar

Musik: Wilhelm Neef

Schnitt: Ilse Peters

Vorlage: Liselotte Welskopf-Henrich

Inhalt

Der erste Indianerfilm der DDR, von einem tschechischen Regisseur in Jugoslawien etwas langatmig und unbeholfen, aber mit großem szenischen Aufwand und einem guten Hauptdarsteller inszeniert. Nach einem sechsbändigen Roman erzählt der Film vom Kampf der Dakotas (1876/77) gegen land- und geldgierige weiße Eindringlinge.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)