Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

So ein Pechvogel (1950)

Originaltitel: WHEN WILLIE COMES MARCHING HOME

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1950
Produktionsfirma: 20th Century Fox
Länge: 80 Minuten
Erstauffuehrung: 1952

Darsteller: Dan Dailey (Bill Kluggs), Colleen Townshend (Marge Fettles), Corinne Calvet (Yvonne), William Demarest (Herman Kluggs), Evelyn Varden (Gertrude Kluggs), James Lydon (Charles Fettles), Lloyd Corrigan (Bürgermeister Adams), Jack Pennick (Ausbilder), Hank Worden (Chorleiter)

Produzent: Fred Kohlmar

Regie: John Ford

Drehbuch: Mary Loos, Richard Sale

Kamera: Leo Tover

Musik: Alfred Newman

Schnitt: James B. Clark

Vorlage: Sy Comberg

Inhalt

Ein Provinzler kommt während des Zweiten Weltkriegs als Sergeant nach Frankreich, verliebt sich in eine französische Widerstandskämpferin und wird zum Helden wider Willen. Nach der Rückkehr in die USA glaubt niemand seine Ruhmestaten. Erfrischende Persiflage auf Militär und Heldenverehrung, von John Ford mit leichter Hand und einer bekömmlichen Dosis Sentimentalität inszeniert.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)