Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Silkwood

Originaltitel: SILKWOOD

Biografie, Politthriller

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1983
Produktionsfirma: ABC
Länge: 131 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 6.4.1984/4.4.1986 Kino DDR/11.2.1990 DFF 1

Darsteller: Meryl Streep (Karen Silkwood), Cher (Dolly Pelliker), Craig T. Nelson (Winston), Diana Scarwid (Angela), Kurt Russell (Drew Stephens)

Produzent: Mike Nichols, Michael Hausman

Regie: Mike Nichols

Drehbuch: Nora Ephron, Alice Arlen

Kamera: Miroslav Ondrícek

Musik: Georges Delerue

Schnitt: Sam O'Steen

Inhalt

Die Geschichte der Gewerkschafterin Karen Silkwood, die 1974 auf dem Weg zu einem geheimen Treffen mit einem Zeitungsreporter, dem sie belastendes Material gegen eine Plutoniumfabrik zuspielen wollte, unter rätselhaften Umständen ums Leben kam. Der Film ist bemüht, aus dem authentischen Fall das einfühlsame Porträt einer Frau zu machen, die um ihre Identität ringt, er bleibt jedoch weitgehend in den Konventionen des sozialkritischen Problemfilms stecken. Hervorragend: die Leistung der Hauptdarstellerin.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)