Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Sie tanzte nur einen Sommer

Originaltitel: HON DANSADE EN SOMMAR

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: Schweden
Produktionsjahr: 1951
Produktionsfirma: Nordisk
Länge: 95 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 22.8.1952/17.10.1952 Kino DDR/17.8.1963 DFF 1

Darsteller: Folke Sundquist (Göran), Ulla Jacobsson (Kerstin), Edvin Adolphson (Anders Persson), Irma Christensson (Sigrid), Göste Gustavsson (Bernd Larsson)

Produzent: Lennart Landheim

Regie: Arne Mattson

Drehbuch: Wolodja Semitjow

Kamera: Göran Strindberg

Musik: Sven Sköld

Vorlage: Peter Olof Ekström

Inhalt

Ein Student macht Urlaub auf dem Land und wird der Liebhaber eines Dorfmädchens. Als sie bei einem Autounfall stirbt, wird das Unglück von dem lebensfeindlichen Pfarrer und den puritanischen Dorfbewohnern als Strafe Gottes für die nicht legalisierte Liebesbeziehung empfunden. Das mit poetischen Bildern und maßvoller Freizügigkeit für die freie Liebe eintretende Filmdrama erregte durch eine für seine Zeit unübliche Nacktszene moralische Entrüstung und wurde dadurch zum Publikumserfolg.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)