Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Sie sind verdammt

Originaltitel: THE DAMNED

Literaturverfilmung, Science-Fiction-Film, Thriller

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1962
Produktionsfirma: Hammer/Swallow
Länge: 87 Minuten
Erstauffuehrung: 23.9.1973 ARD

Darsteller: Macdonald Carey (Simon Wells), Shirley Ann Field (Joan), Viveca Lindfors (Freya Neilson), Alexander Knox (Bernard), Oliver Reed (King), Walter Gotell (Major Holland), James Villiers (Capt. Gregory), Thomas Kempinski (Ted), Kenneth Cope (Sid), Rachel Clay (Victoria)

Produzent: Anthony Hinds, Anthony Nelson-Keys

Regie: Joseph Losey

Drehbuch: Evan Jones

Kamera: Arthur Grant

Musik: James Bernard

Schnitt: Reginald Mills

Vorlage: Henry Lionel Lawrence

Inhalt

Ein reicher amerikanischer Tourist in England versucht, strahlenverseuchte Kinder zu befreien, die von einer Geheimorganisation verborgen und als einzige immune Menschen für den Tag X" aufgehoben und erzogen werden. Das spannende Protokoll eines durchaus nicht mehr nur utopischen Psychoterrors, mit dem Losey die Gefährlichkeit einer von ihm immer wieder attackierten "inneren Gewalt" demonstriert und zugleich Kritik am Militär und an einer Wissenschaft der logistischen Planspiele übt. Die Kinder werden dabei nicht als unschuldige, unwissende Opfer erwachsener Willkür beschrieben, versuchen vielmehr, wenn auch letztlich vergeblich, sich der Programmierung und Repression durch die Erwachsenen zu entziehen."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)