Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Sie nannten ihn Gringo

Originaltitel: LA LEY DEL DORESTERO, Verweistitel: Jagt den Gringo zur Hölle

Western

Produktionsland: BR Deutschland/Spanien
Produktionsjahr: 1965
Produktionsfirma: International Germania/Procusa
Länge: 87 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 19.3.1965

Darsteller: Götz George (Mace), Helmut Schmid (Ken), Alexandra Stewart (Lucy), Daniel Martin (Gringo), Sieghardt Rupp (Reno), Silvia Solar (Kate), Peter Tordy (Martin), Valentino Macchi, Hugo Pimantel, Julio César Sempere

Produzent: Alfons Carcasona

Regie: Roy Rowland

Drehbuch: Clarke Reynolds, Helmut Harun

Kamera: Manuel Merino

Musik: Piero Piccioni

Schnitt: Alfred Srp

Inhalt

Der schurkische Verwalter eines gelähmten reichen Ranchers bezahlt dessen verschollenen Sohn als Anführer einer Banditengruppe, bis ein unbeirrbarer Sheriff den Betrug entlarvt und der Sohn sein Leben für den Vater opfert. Spannender deutscher Western von unerwartet guter Machart.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)