Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Sie fürchten weder Tod noch Teufel

Originaltitel: LOST COMMAND

Actionfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1965
Produktionsfirma: Red Lion
Länge: 129 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 19.10.1966

Darsteller: Anthony Quinn (Oberstleutnant Raspeguy), Alain Delon (Hauptmann Esclavier), George Segal (Lt. Mahidi), Maurice Ronet (Hauptmann Boisfeuras), Michèle Morgan (Gräfin de Clairefons)

Produzent: Mark Robson

Regie: Mark Robson

Drehbuch: Nelson Gidding

Kamera: Robert Surtees

Musik: Franz Waxman

Schnitt: Dorothy Spencer

Vorlage: Jean Larteguy

Inhalt

Eine französische Fallschirmjäger-Einheit in erbittertem Kampf gegen Aufständische in Algier, die für ein unabhängiges Algerien kämpfen. Der technisch überdurchschnittliche, in der Inszenierung der Massenszenen meisterliche Film spart eine Zeichnung der politischen Zusammenhänge aus und erschöpft sich im Vorzeigen grauenhafter Gemetzel. Ein fragwürdiger Durchhaltefilm mit profranzösischer Note.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)