Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Sherlock Holmes und das Halsband des Todes

Originaltitel: SHERLOCK HOLMES ET LE COLLIER DE LA MORT

Detektivfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland/Frankreich/Italien
Produktionsjahr: 1962
Produktionsfirma: CCC/Criterion/Incei
Länge: 87 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 30.11.1962/8.12.1967 Kino DDR/18.4.1968 ARD

Darsteller: Christopher Lee (Sherlock Holmes), Senta Berger (Elle Blackburn), Hans Söhnker (Prof. Moriarty), Hans Nielsen (Inspektor Cooper), Ivan Desny (Paul King)

Produzent: Artur Brauner

Regie: Terence Fisher

Drehbuch: Curt Siodmak

Kamera: Richard Angst

Musik: Martin Slavin

Schnitt: Ira Oberberg

Vorlage: Arthur Conan Doyle

Inhalt

Sherlock Holmes und Freund Watson auf der Spur eines zwielichtigen Archäologieprofessors, der es auf ein wertvolles Halsband der Kleopatra abgesehen hat. Amüsantes Detektivspiel im Gewand der Jahrhundertwende, das dem eigentümlichen Reiz der Holmes-Abenteuer von Arthur Conan Doyle recht nahe kommt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)