Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Sergeant York

Originaltitel: SERGEANT YORK

Biografie

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1941
Produktionsfirma: Warner
Länge: 134 Minuten
Erstauffuehrung: 14.3.1975 BR

Darsteller: Gary Cooper (Alvin C. York), Walter Brennan (Pastor Rosier Pile), Joan Leslie (Gracie Williams), George Tobias (Pusher" Rose"), David Bruce (Bert Thomas)

Produzent: Jesse L. Lasky, Hal B. Wallis

Regie: Howard Hawks

Drehbuch: Abem Finkel, Harry Chandler

Kamera: Sol Polito, Arthur Edeson

Musik: Max Steiner

Schnitt: William Holmes

Auszeichnungen

Oscar (1942, Bester Hauptdarsteller – Gary Cooper), Oscar (1942, Bester Schnitt – William Holmes)

Inhalt

1916 in Tennessee: Ein junger Farmer arbeitet hart, um ein Stück fruchtbaren Landes erwerben zu können, damit er dem Mädchen, das er heiraten will, eine sichere Zukunft bieten kann. Er erreicht sein Ziel nicht. Auch sein Versuch, als Kriegsdienstverweigerer anerkannt zu werden, schlägt fehl, doch bleibt ihm während seiner Soldatenzeit bewußt, daß Töten verwerflich ist. Die Lebensgeschichte des im Ersten Weltkrieg mehrfach ausgezeichneten amerikanischen Kriegshelden Alvin C. York, 1941 von Howard Hawks als Beitrag zur psychologischen Vorbereitung auf den Kriegseintritt der USA gedreht, doch ohne Kriegsverherrlichung und Propaganda. Im Stil merklich veraltet.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)